Reitturnier Manuela Doerr-8

Kräftemessen in Hamm-Rhynern

Was tut man bei 27 Grad am 7. Mai? Vielleicht an den See fahren, oder ins Freibad, ein Bier trinken, Pommes mit Mayo und Ketchup essen oder ein BumBum Eis, das Kaugummi aus dem hellblauen Plastikstab pulen und es dann beim Schwimmen verschlucken.
Vielleicht… Ja.

Oder man geht Kräftemessen.
So wie Eve und Jonny, die ich heute begleitet habe. Da es fast jede Woche auf’s Turnier geht, sind die beiden routiniert.

Reitturnier Manuela Doerr-1

Reitturnier Manuela Doerr-10
Mähne einflechten: Erst abtrennen, dann flechten, einrollen und ein Gummi drum. Fertig. Oder auch zwei Gummis, falls eins bei der Prüfung abflitschen sollte. Doppelt hält besser.

Reitturnier Manuela Doerr-2
Zeit satt.
Es bleiben sogar noch zehn Minuten, um schnell nach Hause zu düsen und die Reitstiefel zu holen. Auch bei Hitze dürfen die edlen Lederschafte nicht fehlen, genau so wenig wie das Sakko.

Reitturnier Manuela Doerr-9
Mit Transportgamaschen geht es los. Während draußen Kiddis auf Hafis reiten lernen, machen wir uns auf den Weg zum Kräftemessen!

Reitturnier Manuela Doerr-3
Pferdchen, Sattel, Sakko, Trense, Stiefel, Helm, Pitsche, Decke, Heu, Lammfell – wir fahren über die Autobahn.

Reitturnier Manuela Doerr-5
Fressen. Hilft gegen die Aufregung.

Reitturnier Manuela Doerr-4
Wann startet wer? Und wo? Man kennt sich.

Reitturnier Manuela Doerr-6
Aufwärmen. Über zwanzig Pferde und Reiter tummeln sich gleichzeitig in der luftigen Halle. Trotzdem kommen alle ins Schwitzen. Eine Pflegerin läuft kurz vor der Prüfung noch schnell zu ihrem Schützling und streift mit dem Stab der Reitgerte den Schweiß aus dem Fell. Weiße Streifen bilden sich. Die wischt sie mit den Handflächen weg – und an der Hose ab.
Das Pferd glänzt.

Reitturnier Manuela Doerr-7
Prüfung. Eve hat braune Lederstiefel, da legt sie großen Wert drauf.
Aber auch heute ist am Ende alles anders, als man denkt.
Pommes mit Mayo haben wir zum Schluss noch gefuttert, in der prallen Sonne. Fast wie im Schwimmbad.

Morgen geht es zum nächsten Turnier – mit Elex, Laura und Hera.

Und bevor ich es vergesse, auch heute gibt es eine Buchempfehlung.
Vielleicht passend zu diesen Temperaturen – es geht zumindest um das Meer:
Der lange Atem – von einer meiner Lieblingsautorinnen: Nina Jäckle
Gibt’s z.B. hier: booklooker.de – der Flohmarkt für Bücher

Unterstütze meine Arbeit und kaufe über einen Klick auf diesen Link bei Equiva ein: