Manuela Doerr

Frankfurter Buchmesse #fbm15

Neues Jahr, neue Buchmesse, neuer Vortrag.

Gemeinsam mit Studenten und Professoren habe ich drei Tage lang den Stand unserer Fachhochschule betreut, wie schon im letzten Jahr. Damals dufte ich parallel mein Buch Arizona beim Stand der Stiftung Buchkunst in einer Präsentation vorstellen.

„Wir suchen wieder Studenten, die ihre Arbeit bei uns zeigen. Hast du ein neues Projekt?“
„Ja, natürlich! Mein Buch Sprachlos studieren.“
„Vielleicht hast du Lust, es im folgenden Format zu präsentieren:
pecha kucha – student edition
In kurzweiligen Vorträgen à 6min 40sec stellen Studierende aktuelle, zukunftsweisende (Buch)projekte in Wort und Bild vor. Auch drei von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnete »Förderpreise für junge Buchgestaltung« werden mit von der Partie sein.“
„Ja, sehr gerne!“

Wäre es keine E-Mailkonversation gewesen, hätte sich das Gespräch vermutlich so angehört.

Manuela Doerr Buchmesse 2015
Manuela Doerr hält einen Vortrag über Sprachlos studieren bei Stiftung Buchkunst auf der Buchmesse – Photo by Philipp Robien

Vielen Dank besonders an Nina für die reibungslose Vorbereitung, die charmante Moderation und die leckere Bowle!
Im Vorhinein habe ich den Vortrag mehrfach geübt und einmal aufgenommen, vielleicht werde ich ihn demnächst mit der PDF-Präsentation zu einem Video zusammenfügen. Wenn sich jemand dafür interessiert, schreibt doch kurz einen Kommentar.

Als nächstes bin ich aber erst zum Fotografieren in der Welt unterwegs und hoffe, dass ich vor Ort einige ruhige Minuten finden werde, um von meinem Projekt zu berichten.

 

Bevor ich es vergessen:
Natürlich habe ich während der Messe fotografiert, Eindrücke gibt es auf meinem Instagram Account bzw. hier: